Wer wir sind und was wir eigentlich vorhaben.

Wer wir sind und was wir eigentlich vorhaben.

Soviel wisst ihr bereits.

Wir sind eine Handvoll Freunde und wir haben einen Plan. Wir möchten ein altes Landgut im strukturschwachen Umland einer Metropole nutzen, um digitale Arbeit mit dem Landleben zu verknüpfen und einen Raum schaffen für ein kreatives und nachhaltiges Miteinander – sowohl digital als auch analog. 

Landleben in modern.

Uns geht es um das Schaffen von Arbeits- und Lebensraum gleichermaßen. Wir glauben, wir sind Teil einer Generation, die sich nach dem Großstadtleben genauso sehnt, wie nach dem Rückzug ins Grüne. Letzteres teils aus Überforderung durch tausende Möglichkeiten und Eindrücke, teils aus vollem Bewusstsein, dass die Besinnung auf das Wesentliche wichtig für das eigene Wohlbefinden ist. Das Landarbeit Combinat geht aber noch einen Schritt weiter – das Glück liegt für uns in der (persönlichen) Ent-Urbanisierung hin zu der Aufwertung der ländlichen Regionen. Eine bessere Infrastruktur, ob im Personennahverkehr, dem Bildungsangebot oder der digitalen Anbindung, ist für uns das fehlende Puzzleteil, um ein erfülltes Leben auf dem Land zu führen, mit alldem, was wir (wirklich) brauchen. Genau das haben wir uns zum Ziel gesetzt – wir wollen einem strukturschwachen Raum neues Leben einhauchen und dort gleichzeitig unser Glück finden (oder zumindest ‘versuchen’).

Um den Anschluss an das moderne Großstadtleben, welches wir aktuell noch führen (so denken wir zumindest 🐌), nicht völlig zu verlieren, suchen wir nach einer Bleibe im erweiterten Dunstkreis Berlins. Vielleicht wird es Brandenburg, vielleicht Mecklenburg Vorpommern. Wir suchen noch nach fruchtbarem Boden – für unser modernes Landleben.

Bildet Beete!

Wir arbeiten mehrheitlich in digitalen bzw. digitalisierten Branchen und schaffen so allerlei nichtanalogen Leicht- und Unsinn. Und wir mögen das! Wir mögen es aber auch, unsere Hände schmutzig zu machen und dabei etwas Greifbares zu schaffen. Ackern ganz und gar im ursprünglichen Sinne. Körperliche Arbeit im eigenen Gemüsebeet hat für uns was Heilsames – Ackern im Büro oder anderswo, um sich die Miete oder auch nur ein paar Sperenzien leisten zu können, dagegen nicht. Deshalb gehen digital und analog, Arbeiten und Leben für uns Hand in Hand.

Ideen säen.

Noch haben wir unser Land nicht gefunden bzw. sind wir noch zu sehr mit Aufgaben im Hier und Jetzt verwurzelt. Aber alles, was wir heute tun, soll uns unserem Ziel ein Stück näher bringen.

Mit unserem Landarbeit Combinat planen wir aktuell einem Wochenmarkt im Univiertel Braunschweigs – unsere Heimatregion. Auch dort spiegelt sich unsere eigene Vision wider. Ziel des „Campus Marktes“ ist es, regionale Produzenten (unsere lieben Freunde vom Land) und die Stadtbewohner an den selben Ort zu bringen und einen Dialog zu schaffen – für mehr Bewusstsein unseren Lebensmitteln gegenüber, also den Mitteln, die wir zum Leben wirklich brauchen. Wer steckt da eigentlich hinter? Wie wichtig sind gute Lebensmittel wirklich für mich und meine Gesundheit? Und was ist mir das wert?

Außerdem arbeiten wir zusammen mit Freunden aus der Stadt (da ist wieder unsere Berlin-Braunschweig-Connection) an einem spannenden Projekt, das uns und Hersteller abermals zusammenbringen soll – nicht zwingend solche vom Land, aber eben jene, die unter nachhaltigen Gesichtspunkten produzieren. In unseren Köpfen sprießen schon allerlei leckere Früchte tragende Ideen – aber vor der Ernte kommt erst mal die Aussaat, so eine alte Bauernweisheit. 🤔🤷

Unsere Reise geht also weiter. 🥕

Back

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!